Coaches

Guido Höper

Einer der bekanntesten Beatboxer Hamburgs.

Mehr...
Bei der deutschen Beatbox Meisterschaft 2011 in Berlin war er unter den besten 8 Wettkämpfern und schaffte es ins Viertelfinale.

Guido hat bereits zahlreiche internationale Auftritte und Workshops realisiert und unterrichtet seit vielen Jahren Beatbox-Klassen für DeluxeKidz e.V. und die HipHop Academy Hamburg.

Foto: Meike Kenn

Rahel Rilling

International gefragte vielseitige Geigerin

Mehr...
Rahel, die Brut-Nette mit den großen Augen, hat dem Wort GeigenSpiel seine Bedeutung verliehen, denn wenn sie in den Konzerthäusern und Clubs der Hauptstadt aufspielt, mutet es an wie ein Kinderspiel und die ein oder andere verrückte Idee ist dabei immer am Start. Kaffee auch.

Rahel Maria Rilling ist eine international gefragte vielseitige Geigerin und Künstlerin. Sie entstammt einer renommierten Musikerfamilie und erhielt ihren ersten Geigenunterricht im Alter von vier Jahren. Ihr Vater Helmuth Rilling, Dirigent und Bach-Spezialist beeinflusste sie schon in frühen Jahren.

Als Solistin spielte sie mit diversen Orchestern auf der ganzen Welt. Sie war 2. Stimmführerin der 2.Violinen im Elbphilharmonieorchester Hamburg, stellvertretende Konzertmeisterin in der Komischen Oper Berlin und spielt regelmäßig bei den Berliner Philharmonikern.

2006 gründete sie neben den Nixen ihr eigenes Kammermusik Festival Hohenstaufen, das seither jeden Herbst in der Nähe von Stuttgart stattfindet (www.hohenstaufen-festival.de).

Neben der klassischen Violin-Ausbildung begeisterte sie sich schon immer für anderes Repertoire sowie Pop und Jazz. Bereits mit 14 Jahren trat sie mit der Popgruppe “Bruder” bei MTV und VIVA auf.
Zahlreiche Studioaufnahmen für Bands wie Rosenstolz, Echt, Olli Dittrich, Mousse T., Mando Diao, Michael Bublé, Rod Stewart oder Rufus Wainwright folgten.

Sie tourte mit der Popgruppe „Prag“ mit Nora Tschirner und trat mit Katharina Thalbach, den Geschwister Pfistern und Pigor im Tipi und der Bar jeder Vernunft auf. Zahlreiche Auftritte im In- und Ausland mit der international bekannten Gruppe „Salut Salon“ erweiterten ihre Künste im Sägenspiel, Gesang, Schauspiel, und Moderieren in verschiedenen Sprachen.

Rahel Maria Rilling lebt mit ihrer Familie und 2 Kindern in Berlin.

www.rahelrilling.com

Daniel Karelly

aka Affe Maria. Österreichischer Musiker und Produzent.

Mehr...
Nach seinem Studium am Drummers Institute Düsseldorf als bester Absolvent in 20 Jahren und dem abgebrochenen Studium der Jazz&Pop Drums an der Kunsthochschule Arnheim ging er 2011 nach Hamburg, um das erste Album seiner Band Rakede zu erarbeiten.

Als Dubstep-Produzent und Dj mit Airplay vom österreichischen Fm4 bis zum BBC Radio 1 veröffentlicht er auf verschiedenen Labels und erhält weltweite Unterstützung von renommierten Künstlern der Szene sowie Auftritte in ganz Europa.

Das Debutalbum von Rakede erschien 2014 auf Downbeat Records/Warner Music mit Features von Dellé (Seeed) und Samy Deluxe, und erhielt 2015 eine Nominierung des deutschen Musikautorenpreises in der Kategorie Komposition Pop. 2017 erschien das zweite Album “Es geht mir gut, sehr sehr gut, sehr gut!” ebenfalls auf Downbeat/Warner. 2013 wurde die Unplugged-Version ihres Songs “Bitte Bitte” zum weltweiten Youtube-Hit. Neben zahlreichen Radio- und Fernsehauftritten tourt die Band regelmäßig und spielt auf den größten Festivals im deutschsprachigen Raum. 

Er ist als Produzent für andere Künstler tätig, gestaltet Werbemusik, ist als Dj, Studio-  und Livemusiker aktiv und gibt Workshops.

Limo

Spoken Word Künstlerin

Mehr...
Mein Name ist Limo (sie/ihr), ich bin 22 Jahre alt und wohne in Hamburg.

Als Spoken Word Künstlerin schreibe ich Texte in erster Linie für mich, um alltägliche Eindrücke und Emotionen zu verarbeiten. Doch haben diese oftmals einen politischen Bezug, nämlich die meiner Lebensrealität.

Die Themen über die ich schreibe sind: 

– Aktivismus
– Feminismus, Rassismus
– Radical Softness 

Oftmals fehlt uns die Sprache dafür, dass in Worte zu fassen, was um uns herum passiert. Dabei kann das Schreiben als ein empowerndes Mittel genutzt werden, um gesellschaftliche Missstände zu benennen und eigene Umgangsweisen zu finden. 

Neben meinem künstlerischen Schaffen bin ich in folgenden Gruppen aktiv: 

– Als Mitgründerin bei Tiger.Riots, einem Hamburger Kunstkollektiv gegen anti-Asiatischen Rassismus
– Als Mitgründerin bei Power of Poetry, einem deutschlandweiten Netzwerk aus BIPOC Spoken Word Künstler*innen 

Workshops:

Seit 2020 gebe ich Workshops zum Kreativen Schreiben, die sowohl in Präsenz als auch digital stattfinden können. 

Die Workshops gestalte ich meistens nach den Interessen der Teilnehmer*innen oder nach vorgeschlagenen Themen. Die Workshops, die ich in der Vergangenheit schon konzipiert und gegeben habe, hatten bereits diese Themenschwerpunkte: 

– Demokratie, Gesellschaft, Utopie 
– Meine Privilegien und meine Verantwortungen 
– Soziale Medien, Gefahren und Empowerment 
– Radikale Zärtlichkeit, Emotionen zulassen 
– Biografisches Schreiben, Community-Arbeit 

Auftritte/Lesungen:

Mit 16 habe ich in einem Roman zum ersten Mal das Wort ,,Poetry Slam’’ gelesen. Aus meiner Neugier heraus, googelte ich ,,Poetry Slam Hamburg.“ Die Suche ergab viele offene Bühnen und Veranstaltungen, die ich mir erstmal nur als Besucherin anschaute. Erst mit 18 traute ich mich selbst auf eine Bühne. 

Seitdem performe ich auf verschiedensten Bühnen und kulturellen Veranstaltungen: ob nun bei feministischen Sommerfestivals, auf Demonstrationen, für Bildungsveranstaltungen, in Livestream-Lesungen oder in Podcasts. 

Veranstaltungen organisieren: 

Schnell merkte ich aber, dass ich mich auf den typischen Poetry Slam Bühnen nicht wohl und nicht wertgeschätzt fühlte. Der ständige Konkurrenz-Kampf und die Tatsache, dass die meisten Künstler*innen, Zuschauer*innen und Moderator*innen weiß waren, führten dazu, dass ich meine Texte dort ungern präsentiere und meine Themen dort keinen Platz hatten. 

Erst ab dem Jahr 2018 begann ich eigenständigen Veranstaltungen zu organisieren. Dabei ist es mir bei jeder Veranstaltung wichtig, dass ein Raum geschaffen wird, der konkurrenzfrei ist und versucht einem intersektional-feministischen Anspruch gerecht zu werden. Dabei möchte ich Menschen, die von Diskriminierungen betroffen sind eine Bühne und Plattform geben. Eine Spoken Word Veranstaltung ist viel mehr als nur ein Vorleseabend. Vielmehr kann in diesen Räumen ein heilsamer safe space für Gefühle und Empfindungen gefunden werden.

Foto: Tilman Graner

Anna-Sophie Brüning

Dirigentin

Foto: Reimar von Wienskowski

Anneke Degen

Geigenbaumeisterin mit eigener Werkstatt

Mehr...
Nach Ausbildung an der Mittenwalder Geigenbauschule, die sie mit besonderer Auszeichnung abschloß, und mehreren Gesellenjahren in verschiedenen Werkstätten legte Anneke Degen 2002 in Hamburg die Meisterprüfung ab und gründete eine eigene Werkstatt. Seit über 15 Jahren sind ihre Mitarbeiter und sie dort Anlaufpunkt für Musiker. Zu ihren Auftraggebern zählen neben renommierten Musikern und Orchestern aus ganz Europa auch Musikhochschulen und Stiftungen. Seit 2007 betreut sie jährlich als „Violinmaker in Residence“ das Kuhmo Kammermusikfestival in Finnland sowie seit 2009 regelmäßig die „Real Filharmonia de Galicia“ in Spanien.

Neben Restaurierungen und Klangeinstellungen liegt der Schwerpunkt ihres Schaffens auf dem Neubau eigener Meisterinstrumente.

Foto: Olad Eden

Benson A’kuyie

Benson A‘kuyie ist ein Künstler aus Hamburg.

Mehr...
Durch seine jahrelange Erfahrung im tänzerischen Bereich des Tanzstils „Krump“, hat er sowohl an internationalen Tanztheaterproduktionen (Battlers Opera, Kroatien) teilgenommen als auch Workshops in Südafrika und auf Kuba gegeben. Zurzeit nimmt er, unter der Leitung von Hendrick Ntela, an einer Tanztheaterproduktion in Belgien teil.
Foto: Shirley Suarez

Heike Schuch

Cellistin, Schauspielerin

Foto: privat

Olga Shkrygunova

Pianistin

Mehr...
Olga wurde im russischen Tambow geboren und erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von fünf Jahren. Seit 2012 lebt sie in Deutschland, schloss 2014 ihr Masterstudium an der Hochschule für Musik und Theater (HMT) Rostock in der Klasse von Prof. Bernd Zack mit Auszeichnung ab und erhielt einen Lehrauftrag an der HMT Rostock.

Neben Meisterkursen u.a. bei Viktor Merzhanov, Alexander Alexandrov, James Kirby, Tami Kanazawa, Yuval Admony und Alexander Bondurjanskij nahm Olga schon während ihres Studiums an internationalen Festivals und Wettbewerben teil – an den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Primavera-Festival in Wien, als Solistin mit der Norddeutschen Philharmonie Rostock oder beim Musikfestival Tambow.

Olga wurde vielfach ausgezeichnet, etwa mit dem 1. Preis beim Festival-Wettbewerb „Musica Classica“ in Moskau und beim internationalen Wettbewerb „XXI Century Art“ in Kiew. Sie erhielt einen Sonderpreis beim internationalen Festival für „Verfemte Musik“ in Schwerin und den Förderpreis der Oscar und Vera Ritter-Stiftung und war Preisträgerin beim 1. Deutschen Klavierwettbewerb „Polnische Musik“.

Neben ihrer solistischen Tätigkeit ist Olga eine gefragte Kammermusikpartnerin und tritt mit ihrem Klavier-Klang-Clown-Duo „Klavieriki“ regelmäßig im deutschsprachigen und russischen Raum auf. Außerdem ist sie ist Fach-Jurorin des renommierten Hamburger Instrumental Wettbewerbs in der Fachjury Klavier.

Seit 2014 spielt Olga mit dem Quartett Salut Salon.

Foto: privat

Lidia Kalendareva und Cristian Oprea

Komponisten, Pianisten

Foto: Deborah

Angela aka ATK

Tänzerin

Mehr...
Angela ‘ATK’ tanzt seit 6 Jahren Hip Hop und ist mit Afro-Dance aufgewachsen. Sie stand schon mit der Band Seeed auf der Bühne und hatte unter anderem Auftritte bei den Hamburg Towers und dem Benefiz Konzert “Rap4Good”. Beim Tanzen ist ihr Motto ‘Each one Teach one’, es geht bei ihren Workshops darum, voneinander und miteinander zu lernen.
Foto: Kaupo Kikkas

Kristiina Rokashevich

Pianistin

Mehr...
www.kristiinarokashevich.com

Kristiina wurde 1990 im estnischen Tallinn geboren. An der dortigen Musikschule begann sie mit sieben Jahren mit dem Klavierunterricht. Anschließend studierte sie Klavier an der Akademie für Musik und Theater in Estland bei Marko Martin und Prof. Ivari Ilja. Im September 2010 ging Kristiina nach London, um bei Prof. Joan Havill an der berühmten Guildhall School of Music & Drama ihr Masterstudium zu absolvieren, das sie mit ›summa cum laude‹ abschloss. In dieser Zeit arbeitete sie mit vielen ausgezeichneten Pianisten, u.a. mit Richard Goode, Angel Hewitt und Steven Osborne.

Bereits während ihres Studiums wurde Kristiina mehrfach ausgezeichnet; u.a. mit dem Sergej- Rachmaninov-Award, dem Guildhall-School-Scholarship-Trust und dem Estonian Students Fund in den USA. Darüber hinaus erhielt sie 2015 und 2016 jeweils den Preis des Estnischen Kulturministeriums. Auch in Wettbewerben war Kristiina früh erfolgreich. Sie erhielt u.a. Preise beim Croydon Music Festival, beim Beethoven Wettbewerb der Beethoven Piano Society of Europe und bei der Amy Brant International Piano Competition in Großbritanien. 2014 war sie außerdem Finalistin des Estnischen Klavierwettbewerbs.

Als Solo- und Kammermusikerin spielt Kristiina ebenso begeistert Cembalo. Sie konzertierte mit Ensembles wie dem Tallinn Kammerorchester und dem nationalen estnischen Symphonie-Orchester – mit Dirigenten wie Christian Vasquez, Mihail Gerts, Olari Elts und Risto Joost. Außerdem gab sie zahlreiche Solokonzerte in Großbritannien, Estland, Österreich, Deutschland, Schweden, Finnland, Lettland und Russland.

Seit 2019 spielt Kristiina mit dem Quartett Salut Salon.

Tonio Geugelin

Geiger, Sänger, Tänzer, Beatboxer, Songwriter, Produzent, Dozent, Theatermusiker, Loop Station Artist, Stepptänzer, Jongleur

Mehr...
Tonio aka TONG lebt in Hamburg und tourt derzeit mit seinem frisch veröffentlichten Album “ON”.
Mehr spannende Infos über Tonio erfahrt Ihr hier: www.toniogeugelin.com

Dj Vito

Dj Vito ist mittlerweile eine feste Größe in der Hamburger Hip Hop und R&B Szene.

Mehr...
Neben seiner langjährigen Erfahrung als resident Dj für Samy Deluxe bewegt er sich derzeit in verschiedenen Discotheken in Deutschland und in der Schweiz. Besonders bekannt ist er durch seine abwechslungsreichen Hip-Hop Musik Sets und durch seinen Up2Date – Auflegstil geworden.

Phillip Kwaku

Schlagzeuger, Producer

Mehr...
Phillip Kwaku spielt seitdem er 10 Jahre ist Schlagzeug. Er studierte an der Hamburg School of Music und beendete diese 2015 als staatlich anerkannter Berufsmusiker für Popularmusik mit dem Hauptfach Schlagzeug. Anfang 2016, fing er seine Selbstständigkeit als Berufsmusiker
und Dozent am Hamburger Musikum an, dort ist heute Stellvertretender Schulleiter. Seit 2019 ist er im Hamburg zusätzlich als Produzent tätig und bei dem Hamburger Label Kamé Entertainment GmbH, als Produzent und Artist unter Vertrag.

Arik

Graffiti Artist

Mehr...
Jan alias Arik hat 2014 in Buchstaben seine große Leidenschaft gefunden.
Seitdem unterrichtet er Graffiti in verschiedenen Einrichtungen, arbeitet freiberuflich als Künstler und begeistert jüngere Generationen durch seine positive Energie.